Auftritte

Rock im Juni 05.06.2010
Spunde Abschied 20.03.2010
Kohi Karlsruhe 27.02.2010 Flyer
ARGEOS-Party 12.12.2009
Spunde Oberderdingen 11.07.2009
Z10 Sommerfest 04.07.2009
Z10 Band-Contest 13.06.2009 Flyer
AKK Karlsruhe 05.05.2009
Kupferdächle 24.01.2009
Substage 28.11.2008
Pampafest 12.07.2008
Emergenza im LKA 11.07.2008
Music Contest Finale 30.05.2008 Flyer
Sportfest in Busenbach 23.05.2008
Fuchsbau 30.04.2008
Music Contest Nordschwarzw. 12.04.2008
Geodäten-Rock im AKK 17.01.2008
Spunde Oberderdingen 20.10.2007
Pampafest Freudenstein 04.08.2007
Crazy Kong 16.06.2007
Youngsterball im LKA 15.06.2007
Amthof-Rock 26.05.2007
Gymnasium Bretten (ESG) 18.05.2007
new.bands.festival.2007 12.05.2007
Mai-Rock 05.05.2007 Flyer
Clou 30.04.2007
Play Live Bandcontest 21.04.2007
Fuchsbau Gemmingen 17.03.2007
Spunde Oberderdingen 20.01.2007
AKK Karlsruhe 28.11.2006
Einweihungsparty Bianca 16.09.2006
Altstadtfest Gochsheim 12.08.2006
Santiago Tattoo 10.06.2006
Dorfschänke Karlsruhe 03.06.2006
Mai-Rock 06.05.2006 Flyer
Substage 15.04.2006
Spunde Oberderdingen 01.04.2006
Jugendhaus Bretten 27.01.2006
Schmiede Bretten 19.11.2005 Flyer
Zapfhähnle Menzingen 04.11.2005
Spunde Oberderdingen 22.10.2005
Autohaus Hack 15.10.2005
KiGa Abschlussparty 05.08.2005
Gänsbergfest 16.07.2005
Geodäsie-Sommerfest 30.06.2005
Mai-Rock 30.04.2005 Flyer
Clou 18.02.2005 Flyer
Spunde Oberderdingen 12.02.2005 Flyer
End of Fasching 08.02.2005 Flyer
ARGEOS-Party 27.11.2004
Gänsbergfest 17.07.2004
Hawaii-Party Bianca 25.06.2004
Halloweenparty 31.10.2003
TUI Familienfest 07.09.2003
ESG Abiball 12.07.2003
ESG Abistreich 04.07.2003
23. Geburtstag Bianca 28.06.2003
Mogalle Getränkemarkt 22.06.2003
50. Geburtstag E. Schneider 10.11.2002
Hochzeitsparty Fam. Dörner 30.08.2002
 

Rock im Juni

 

Spunde Abschied

 

Kohi Karlsruhe

 

ARGEOS-Party

 

Spunde Oberderdingen

 

Z10 Sommerfest

 

Z10 Band-Contest

 

AKK Karlsruhe

 

Kupferdächle

 

Substage

 

Pampafest

 

Emergenza im LKA

 

Finale des Music Contest Nordschwarzwald

 

Sportfest in Busenbach

 

Fuchsbau

 

Music Contest Nordschwarzwald

 

Geodäten-Rock im AKK

 

Spunde Oberderdingen

 

Pampafest Freudenstein

 

Crazy Kong

 

Youngsterball im LKA

 

Amthof-Rock

 

Gymnasium Bretten (ESG)

 

new.bands.festival.2007

 

Mai-Rock 07

 

Clou

 

Play Live Bandcontest

 

Fuchsbau Gemmingen

 

Spunde Oberderdingen

 

AKK Karlsruhe

 

Altstadtfest Gochsheim

 

Santiago Tattoo

 

Dorfschänke Karlsruhe

 

Mai-Rock 06

 

Jugendhaus Bretten

 

Schmiede

 

Zapfhähnle Menzingen

 

Spunde Oberderdingen

 

Autohaus Hack

 

Geodäsie-Sommerfest

 

Mai-Rock 05

 

Clou

Das Abschlusskonzert unserer kleinen Februar-Tournee im Clou, einer Kneipe unweit von Eppingen, war zwar nicht ganz ausverkauft, was den Spaßfaktor am Abend aber nicht drückte. So hatten wir und die tanzwilligen Zuhörer genügend Platz, um zu springen, zu pogen und Scheiße zu bauen. Dabei blieb aber alles heil und mal abgesehen von Markus' Frisur hat den Auftritt dann auch jeder ganz gut überstanden.
 

Spunde Oberderdingen

Der Auftritt in der Stammkneipe von Thomas und Martin stand lange in der Schwebe, weil unser Bassist Markus sich unter der Woche eine fiebrige Erkältung zugezogen hatte und die beiden Tage vorher entsprechend in den Segeln hing. Glücklicherweise ging es ihm aber fast punktgenau wieder etwas besser und wir konnten dann spielen. Am Abend selbst merkte man ihm seinen angeschlagenen Zustand nur darin an, dass er einen Kamillen-Tee nach dem anderen leerte, beim Abgehen war er schon wieder der alte, was man gar nicht hoch genug bewerten kann. Sehr gefreut hat uns, dass wir vor vollem Haus spielen durften und bedanken uns bei allen, die da waren und so zur tollen Stimmung beitrugen.
 

End of Fasching

Am Faschingsdienstag spielten wir auf dem Jugendrockkonzert "End of Fasching" in der Sport- und Kulturhalle Ubstadt zusammen mit Superior Forces und Zapgang. Ab 18 Uhr stürmten ein Mexikaner, ein Skelett, ein Römer und der unsterbliche Elvis die Bühne, um ordentlich für Stimmung zu sorgen. Der Auftritt war dann echt klasse und die Zuschauer haben auch super mitgemacht. Einziger Wehrmutstropfen an diesem Abend war, dass irgendwie unser geliebtes Schlunk-Schild abhanden kam. Falls es irgendjemand über den Weg läuft, würden wir uns über eine Benachrichtigung freuen. Vielen Dank noch an den netten Mann mit der blau-gelben Uniform, der die ganze Zeit vor der Bühne abgegangen ist und bei fast jedem Lied mitgesungen hat... WEIHER ROCKT! :-)
 

ARGEOS-Party

Im Zuge des diesjährigen ARGEOS-Treffen (Arbeitsgemeinschaft der Geodäsiestudierenden) fand samstags eine kleine Party an der Universität Karlsruhe statt. Mit dabei waren Studenten aus ganz Deutschland, der Schweiz, Österreich und Slowenien. Dabei kam deutlich zum Vorschein, wie gut Geodäten feiern können. Deshalb fiel es uns umso leichter, für Stimmung zu sorgen und auch bei unseren eigenen Liedern, die erstmals live zu hören waren, steppte der Bär. Schließlich ließ uns die rockende Menge erst kurz vor zwei von der Bühne.
Bedanken möchten wir uns bei allen, die uns unterstützt haben, ganz besonders bei Boen für seine aufopfernde Organisation unseres Auftritts und bei Gerhard & Fabi fürs Mischen.
 

Gänsbergfest

Trotz Unwetterwarnungen, drohender Gewitterwolken und Windböen fingen wir vor ausverkauftem Haus wie immer unpünktlich an zu spielen. Glücklicherweise floss ab ca. 17 Uhr aber nur das Bier in Strömen, was sich positiv auf die Stimmung der Gänsbergler auswirkte. Vor allem ein Norddeutscher zeichnete sich dadurch aus, dass er unter den Gästen stets für Partylaune sorgte. So wurden die Leute nach kurzer Zeit von nichts und niemand mehr am Platz gehalten und sogar die Band machte den ein oder anderen Abstecher nach vorne. Extra für den zukünftigen Gänsbergbürgermeister (alter Ramones-Fan) hatten wir ein passendes Stück auf Lager, was uns zu hoffen gibt, dass wir nächstes Jahr wieder engagiert werden.
 

Hawaii-Party Bianca

Mittlerweile sind Biancas Partys (und vor allem die mit einem Motto) ja schon berüchtigt und auch diesesmal war wieder alles perfekt geschmückt und verkleidet. Ein Planschbecken und vor allem der aus Oberderdingen importierte Strandkorb setzten dem Hawaii-Feeling noch eins oben drauf. Auch wir als Band mussten uns natürlich dem Motto anpassen und so waren neben den gewohnten Liedern auch zwei Sommerhits im Programm dabei. Nur das Wetter spielte nicht ganz mit. Trotz der nicht gerade tropischen Temperaturen wurde die Präsentation des Kühlprojekts zumindest von den tanzwillgen Gästen sehr begrüßt; und am nächsten Morgen zeigte sich die Sonne - von der Sommerparty angelockt!?! - von ihrer besten Seite. Man darf schon gespannt sein welches Motto sich Bianca als nächstes einfallen lässt. Schlunk ist auf jeden Fall dabei.
P.S.: Vielen Dank nochmal an Gerhard Dörner, der in seiner "schulfreien Zeit" extra für uns eine Steinwand in Dörners Scheune hochgezogen hat, um die Lautstärke für seine Eltern zu dämmen (ihr Schlafzimmer grenzt genau an den hinteren Teil der Scheune!).
 

Halloweenparty

Nachdem an der Halloweenparty 2002 in der Aschingerhalle absolut nichts los war, beschloss Bianca diesesmal nichts dem Zufall zu überlassen und machte den Vorschlag, in ihrer Scheune zu feiern. Bei sibirischer Kälte begaben wir uns ins Rampenlicht, um kräftig einzuheizen. Im Gegensatz zu anderern Halloweenpartys wurde in der Höllengarage großer Wert auf Kostümierung gelegt. Nach kurzer Anlaufzeit war nicht nur ein Teufel los; denn auf der Tanzfläche tummelten sich Hexen, Vampire, Draculas, Scheintote, Teufel und eine Spinnenfrau. So ließ die lebandige Heizung die Todeskälte schnell vergessen. Leider mussten wir aus religiösen Gründen schon zu Mitternacht aufhören und zu unserem Friedhof zurücktrampen.
 

TUI Familienfest

Wir hatten bei diesem Auftritt die schwierige Aufgabe, Leute jeglichen Alters bei Laune zu halten. Dafür stand uns eine volumenstarke Anlage zur Verfügung. Die Atmosphäre war jedoch durchwachsen, da die meisten Leute auf dem Siemenspark nicht in Partylaune waren und sich eher auf Essen und Trinken konzentrierten. Doch wir spielten bis zum Ende, und am Schluss wurde von manchen sogar eine Zugabe verlangt. Das freute uns natürlich.
 

ESG Abiball

Erster (und letzter?) Auftritt in Abendgarderobe. Da sich das Programm des Abiballs extrem in die Länge zog, konnten wir erst gegen 1 Uhr anfangen und wollten die Leute eigentlich erst mal langsam wieder auf die Tanzfläche locken. Doch schon beim ersten Lied (Wonderwall!) waren alle vorne, ohne dass man sie dazu animieren musste. Sogar Big (Band) Boss Pfaus tanzte! Leider versagten Thomas' Stimmbänder nach 3 Uhr und das Fest war zu Ende.
 

ESG Abistreich

Cooler Open-Air-Auftritt trotz relativ miesem Wetter. Bei diesem Gig hatten wir es leicht, da alle Abiturienten Party machen wollten. Die Stimmung war entsprechend. Aber dass sogar die ganz kleinen (Fünft- und Sechstklässler) und der Hausmeister Herr Cantatori so mitmachten, war nicht zu erwarten! Leider haben wir nicht viele Bilder von diesem Event, das auch gern als "der erste ESG-Abistreich, der wo besser war wie der vom MGB" bezeichnet wird. Falls jemand Fotos hat, auf denen wir oder die tosende Menge zu sehen sind, soll er sie bitte an unsere Kontaktadresse siehe "Band" senden. Danke.
 

23. Geburtstag Bianca

Ein toller Auftritt, der viel Stimmung und etwas Ärger mit Biancas Schwiegereltern brachte, deren Schlafzimmerwand sich direkt an der Garage befindet, in der rücksichtslos gedudelt wurde. Ab der Hälfte unseres Programms hielt es die Gäste nicht mehr auf dem Rasen und selbst Tanzmuffel machten leidenschaftlich mit. Ein anonymer Fan bat uns sogar um eine kleine Verschnaufpause, weil sie sich völlig verausgabt hatte.
 

Mogalle Getränkemarkt

Einen Auftritt der ruhigeren Art hatte die Band bei der Firma Getränke Mogalle. Das Ambiente war nicht gerade für unsere Lautstärke geeignet und so kamen unsere Lieder nur zum Teil gut an. Nach anfänglichen Problemen konnte die Band am Ende doch noch zufrieden nach Hause gehen.
 

50. Geburtstag Ewald Schneider

Obwohl unser Publikum normalerweise eher die etwas jüngeren Leute sind, ernteten wir von den ungefähr 25 Geburtstagsgästen mittleren Alters viel Lob und Beifall. Das lag wahrscheinlich auch daran, dass wir unser Programm weitgehend auf die Zuhörer abgestimmt und entschärft hatten.
 

Hochzeitsparty Familie Dörner

Nachdem sich Marcel als blinder Passagier auf die Party geschleust hatte, weil er ja nicht eingeladen war, konnte der Überraschungsauftritt beginnen. Thomas spielte damals noch auf seinem stationären Keyboard, weswegen Markus und Marcel alleine für Bewegung sorgen mussten. Das überaus positive Feedback der Zuhörer motivierte uns schließlich, als Band weiterzumachen.